Wissen schafft Heilung.

 

Weiterbildung für Ärzte

Die Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie hat gemeinsam mit der Klinik für Orthopädie und Sportorthopädie die volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. In Kooperation mit der Klinik für Anästhesie kann im Rahmen eines strukturierten Rotationsplanes die geforderte 6-monatige Weiterbildung in der Intensivmedizin abgeleistet werden.

Es besteht zudem die Befugnis zur Weiterbildung für die Schwerpunktbezeichnung "spezielle Unfallchirurgie".

 


 

Frauenförderprogramm

Die Technische Universität München hat als eines der wesentlichen Ziele die Förderung von Frauen in akademischen Berufen. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, für Frauen in der Klinik für Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar durch gezielte Förderung Karrierechancen in einem traditionell männlich besetzten Feld zu schaffen. Hierfür steht ein spezielles Mentoring-Programm der TUM für Frauen zur Verfügung, mit dem Frauen gezielt unterstützt werden sollen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.diversity.tum.de/startseite/.

 


 

Praktische Ausbildungskurse für Assistenzärzte in der Weiterbildung:

 ATLS

ATLS® (Advanced Trauma Life Support) ist ein weltweites Ausbildungskonzept, das ein standardisiertes, prioritätenorientiertes Schockraummanagement von Traumapatienten lehrt. Ziele sind die schnelle und genaue Einschätzung des Zustandes des Traumapatienten, die prioritätenorientierte Behandlung und die Entscheidung, ob die eigenen Ressourcen zur Behandlung des Patienten ausreichen oder ein Transfer des Patienten zu erwägen ist. Über allem steht der Gedanke Sekundärschäden zu vermeiden, die Zeit nicht aus den Augen zu verlieren und eine gleichbleibende Qualität der Versorgung zu sichern. Der Kurs vermittelt hierzu systematisches Wissen, Techniken, Fertigkeiten und Verhalten in Diagnostik und Therapie.

 AOTrauma-Kurse

In diesen Kursen werden neben grundlegenden Prinzipien der operativen Frakturbehandlung und allgemeinen Ostoesynthesetechniken, Behandlungsmöglichkeiten von Schaft- und Gelenkfrakturen sowie Besonderheiten und Probleme in der Frakturversorgung vermittelt. Zu allen Themenbereichen werden praktische Übungen am Kunststoffknochen durchgeführt.

 Synthes Resident Programm

Das Synthes Resident Programm ist ein weltweites Programm, das die Ausbildung von Assistenzärzten in den Bereichen Traumatologie, Wirbelsäule und CMF (Kranio-Maxillo-Fazial) unterstützt. Das Programm wurde zusammen mit Ausbildungsverantwortlichen, Chirurgen, Fakultäten, Fellows und Assistenzärzten aller Ausbildungsstufen gemeinschaftlich entwickelt. Ziel ist die Weiterbildung junger Chirurgen durch praktisches Training im Umgang mit Implantaten und Instrumenten.

In unserer Klinik findet seit dem Jahr 2009 regelmäßig eine Übungseinheit zur Indikation und Anwendung von Implantaten im Bereich der Frakturversorgung statt. In Zusammenarbeit mit der Firma Synthes werden regelmäßig Osteosynthesen in praktischen Übungen an Modellen unter der Anleitung unserer Oberärzten, die auch auf AO-Kursen als Instruktoren fungieren, durchgeführt. Die jüngeren Assistenten können auf diese Weise die verschiedenen Implantate ohne Zeitdruck auch außerhalb des OPs kennen und verstehen lernen. Erfahrene Kollegen frischen vorhandenes Wissen auf und geben es an die jüngeren Kollegen weiter. Am Ende eines jeden Kurses werden die OP-Anleitungen für alle Teilnehmer zur Verfügung gestellt.

  Ort: Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Hörsaal Pavillon
Zeit: nach Vereinbarung
Veranstalter: Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, Fa. Synthes
Ansprechpartner: OA Dr. med. Markus Neumaier, Tel. 089 4140-5025, Markus.Neumaier(at)mri.tum.de 

 

Klinische Fortbildungsreihe Orthopädie – Sportorthopädie – Unfallchirurgie

 

Für Klinikärzte, niedergelassene Ärzte, Physiotherapeuten und Studenten.

Jeden Donnerstag findet die Orthopädisch-Unfallchirurgische Fortbildung im Pavillonhörsaal des Klinikum rechts der Isar statt. Der Themenbogen reicht dabei von neuen Operationsindikationen über Operationstechniken und Untersuchungsmethoden hin zur Diskussion und Präsentation aktueller Forschungsergebnisse und Studien angesehener Journals. Die Vorträge werden von Mitarbeitern der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, der Klinik für Orthopädie und Sporthorthopädie sowie von geladenen Gastrednern gehalten.

Die Fortbildungsveranstaltung ist durch die BLÄK mit 1 CME-Punkt zertifiziert. Das aktuelle Programm ist unter http://www.muenchner-aerzteblatt.de zu ersehen.

Ort: Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Hörsaal Pavillon
Zeit: Donnerstag, 7.30-8.15 Uhr
Veranstalter: Klinik für Orthopädie und Sportorthopädie, Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie
Ansprechpartner: Dr. med. Johannes Schauwecker, Tel. 089 4140-5271, Schauwecker(at)lrz.tum.de

 

Wissenschaftliche Lehrveranstaltungen

 

Für Klinikärzte, niedergelassenen Ärzte, Physiotherapeuten und Studenten.

→ Eine Übersicht über die aktuellen Veranstaltungen finden sie hier.