Wissen schafft Heilung.

 

Dr. med. vet. (D.V.M.)

Zulassungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes Tiermedizinstudium
  • Interesse an der Thematik der Unfallchirurgie und experimentellem Arbeiten

Bewerbungsverfahren:

  • schriftliche Bewerbung, die folgendes umfasst: Lebenslauf, Motivationsschreiben mit Angabe der Interessengebiete, Examenszeugnis
  • gegebenenfalls werden Sie anschließend zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch mit PD Dr. Hanschen eingeladen
  • sollten Sie sich auf eine Zusammenarbeit einigen, folgt die Terminabsprache für eine Probewoche im Laborbetrieb
  • im Anschluss füllen Sie gemeinsam mit dem Lehrstuhlinhaber der tierärztlichen Fakultät (z.B. LMU) sowie Ihrem Mentor in der Klinik für Unfallchirurgie (TUM) die Anzeige eines Promotionsvorhabens aus und senden diese an den Vorsitzenden des Promotionsausschusses des Studiendekanats der tierärztlichen Fakultät

Dauer und Ablauf:

  • für den praktischen Teil der Doktorarbeit ist jeweils ca. 1 Jahr einzukalkulieren (je nach täglichem Arbeitsaufwand)
  • für die benötigte Zeit für den schriftlichen Teil sind Sie größtenteils in Eigenregie verantwortlich.

 

Nützliche Links:
Tierärtzliche Fakultät LMU München